Pilzpfanne

Schnell und super lecker – ein würziges Gericht für jede Gelegenheit

In nur 20 Minuten zauberst Du mit einfachen Zutaten ein super leckeres Gericht, dass jeden schmecken wird.

Was brauchst Du für dieses Gericht?

  • Nudeln. Je Person nimm eine Halbe Tasse Nudeln. Es gibt viele Sorten und Farben. Wähle die aus, die Du gern servieren möchtest. Farbige Nudeln sehen spannend aus.
  • Champions – Du kannst weiße oder hellbraune nehmen. Für 2 Personen nimm 10 große Champions (ca. 250 gr).
  • Oliven – Menge je nach Deinem Wunsch.
  • Zwiebel – von einer großen Zwiebel 2 Scheiben und diese dann in kleine Würfel schnippeln.
  • Wer es mag, kann noch Möhren in Scheibchen geschnitten. Bei Bio Möhren kann die Schale dran bleiben.
  • Mungo Bohnensprossen/-keime. Menge je nach Deinem Wunsch.
  • Bambussprossen – Menge ja nach Deinem Wunsch.
  • Öl für die Pfanne.
  • Kokusöl/-milch.
  • Hafer- oder Mandelmilch. Wer es nicht vegan machen will, kann Sahne/Milch nehmen.
  • Etwas Salz und Pfeffer. Wer es mag auch etwas Curry, Paprikapulver und/oder Kurkuma.
  • Als Gewürze nehme ich immer Kräuter der Provance, Rosmarien, Thymian, Majoran und Oregano. Auch frischer Ingwer macht das Gericht würzig und gesund.
  • Mehl, um es als Sauce anzudicken.

wp-1452450187019.jpg

Die Zubereitung?

  • Das Wasser für die Nudeln aufkochen und Salz rein geben.
  • Nudeln ins Wasser und kurz aufkochen lassen, dann runter drehen, damit es nicht überkocht.
  • Parallel die Champions in dünne Scheiben schnippeln – wie auch die Oliven.
  • Die Zwiebeln klein schneiden.
  • Alles in eine Wokpfanne geben (auch die Sprossen) und auf dem Herd an drehen.
  • Nimm von dem Kokusöl 1-2 Teelöffel.
  • Nun die Hafer- bzw. Mandelmilch in die Pfanne geben, damit die Zutaten leicht schwimmen und es aufköchelt.
  • Immer gut rühren, damit alles gut vermischt wird und nicht anbrennt.
  • Nun würzt Du das Gericht mit allen Gewürzen. Rosmarien, Kräuter der Provance, Oregano, Thymian, Majoran und wer will mit Ingwer kommen auch mit rein. Wenn Du nach andere Gewürzfavoriten hast, kannst Du die auch nehmen.
  • Mit Mehl kannst du das Essen in der Pfanne so andicken, wie Du es gern servieren möchtest.

wp-1452450192998.jpg

 

Nun kannst das Gericht auf die Teller aufteilen und servieren:

wp-1452450198680.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s